17.8.09

Ein Tag auf der Hallig


Wir haben zur Zeit Urlaub und gondeln durch Schleswig-Holstein. Zum Glück wohnen wird dort, wo andere Urlaub machen und waren gestern mal auf einer Hallig im Nordfriesischen Wattenmeer. Der Unterschied zwischen einer Insel und einer Hallig ist: es gibt dort keine Deiche, sondern künstlich aufgeschüttete Erdhaufen, die Warften. Bei Sturmflut kann es also passieren, das nur noch die Häuser aus dem Meer schauen. Als Ziel hatten wir uns die Hallig Hooge ausgesucht. Das hier sind mein herzallerliebster Göttergatte und unser Seehund.




Da hinten wollten wir hin. Kurz davor wollte ich mit meinem Sohn die tolle Szene aus *Titanic* nachspielen. Er weigerte sich leider mit den Worten: Mach ich nicht, die Titanic ist untergegangen.
Deshalb gibt es nun kein Foto von einem knackigen Kerl mit ausgebreiteten Armen.

Die Gnubbel dahinten sind die Häuser von Hooge.



Auf so einer wahnsinnigen Hallig steppt natürlich der Bär und es ist unheimlich viel los.
Die Nächte werden durchgefeiert ....

Naja...es war recht windig, das besichtigte Kapitänshaus war ganz interessant, das Heimatmuseum war weniger spannend. Der Fahrer unserer Kutsche ( Planwagen mit zwei ganz dicken Schleswiger Kaltblut Pferden) meinte nur das er dort niemals ein ganzes Jahr aushalten würde, denn wenn die Touris weg sind, hängen die Bewohner fast Tod überm Zaun ...weil es so langweilig ist, aber er kannte echt schweinische Witze. Wir haben ihm das geglaubt.
Er selbst war nur die Saison über dort und kam aus kurz vor Polen.


Wir mussten keine Angst haben auch dort zu hängen, denn unsere Fähre für die Rücktour kam pünktlich. Auf dem Schiff waren noch ganz viele Leute aus dem Mutter-Kind Kurheim aus Büsum und ich habe mich sehr angeregt mit einer Frau aus Basel unterhalten die eine Gretelis-Tasche mit sich führte ( hihi...sofort erkannt). Für die Kinder wurden Krabben, Miesmuscheln und sogar ein dicker Krebs aus dem Wattenmeer gefischt und auf den Sandbänken lagen noch 4 faule Seehunde herum. Mir war gar nicht mehr bewusst was dieser Anblick bei Menschen aus Süddeutschland für einen Lärmpegel verursachen kann......aber schön ist es bei uns wirklich.







Kommentare:

gaby hat gesagt…

oh,hier wäre ich auch gerne mal und deinem GöGa scheints ja echt Klasse zu gefallen und der Hund, sieht genau wie unsere "Emma" aus ist eine Jack-Russelhündin.

lg gaby

Doria hat gesagt…

Krümel ist ein Russel-Mix. Wir nehmen an mit etwas Chiwawa, aber genau wissen wir das nicht und es ist auch egel, denn sie ist natürlich der allertollste kleine Hund der Welt*g